Wie man gut schreibt

1. Alliterationen auslassen. Allerzeit.

2. Fuck Anglizismen!

3. Denk dir keine Sätze, die das Prädikat zerteilen, aus.

4. Achte auf korekte Orthographie, und Interpunktion.

5. Meide das Klischee wie der Teufel das Weihwasser. Es ist ein alter Hut.

6. Vergleiche sind schlimmer als Klischees.

7. Am schlimmsten sind Superlative.

Achtens: Halte Aufbau und Stil durch.

9. Sei mehr oder weniger spezifisch.

10. Kein Mensch mag allgemeine Behauptungen.

11. Sei nicht redundant, benutze nicht mehr Wörter als nötig, das ist nämlich total überflüssig.

12. Wer braucht rhetorische Fragen?

13. Übertreibung ist eine Million mal schlimmer als Untertreibung.

14. Aufzählungen mit mehr als zehn Punkten werden unübersichtlich.

Jessica auf Twitter