Meet Jessica @ Ankunft des Denkmals der Grauen Busse

Bild: Dokumentationsstelle Hartheim, lizensiert untzer GFDL oder CC-BY-SA-3.0 via Wikimedia Commons

Bild: Dokumentationsstelle Hartheim, Lizenz: See page for author [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/)], via Wikimedia Commons

Am Samstag, den 19. August 2017, um 14 Uhr werde ich dabei sein, wenn das Denkmal der Grauen Busse auf dem Rathenauplatz ankommt.

Mit dem reisenden Denkmal der Grauen Busse möchte die Stadt Frankfurt am Main auf dem Rathenauplatz der Opfer der sogenannten Euthanasie-Aktion T4 gedenken. Das Denkmal wird dort vom 18. August 2017 bis Ende Mai 2018 zu sehen sein.

Die Arbeit der Künstler Horst Hoheisel und Andreas Knitz kommt auf Initiative meiner GRÜNEN Fraktionskollegin Sylvia Momsen und dem darauffolgenden Beschluss der Stadtverordnetenversammlung nach Frankfurt. Sie erinnert an die Euthanasie-Verbrechen der Nationalsozialisten: Mit grauer Tarnfarbe gestrichene Busse brachten psychisch kranke oder geistig behinderte Kinder und Erwachsene zwischen 1940 und 1941 zu sechs Tötungsanstalten in Deutschland, in denen sie ermordet wurden.

Zum Denkmal gibt es ein umfangreiches Begleitprogramm mit Ausstellungen, Vorträgen, Lesungen und Führungen. Details dazu gibt es hier.

Jessica auf Twitter