Kulinarische Expedition der Straßenküche Myanmars

{flickr photo=39592208791 align=right} Heute kulinarische Expedition durch die Straßenküche Myanmars. Ich aß einen Salat aus fermentierten Teeblättern, die in ein Bambusrohr gestopft ein halbes Jahr in der Erde vergraben werden.
Und einen Papaya-Salat nach Art der Rohingya, der mich in den Grenzbereich der menschlichen Schärfetoleranz führte und erst mit laufender Nase, Ohrensausen und unkontrollierbarem Speichelfluss wieder daraus entließ.
Ganz konservativ außerdem eine Nudelsuppe nach Art des Shan-Volkes und einige weitere Dinge, deren botanische und zoologische Zuordnung um meiner Selbstachtung willen im Dunkeln blieb.

Assimilation

Ich muss immer schmunzeln, wenn hier in Myanmar westliche Ausländerinnen mit den goldgelben Kreisen aus Thanaka-Pasta auf den Wangen und in landestypischen Longyi-Wickelröcken rumlaufen.

Weil ich nämlich genauso aussehe.

Yangon

{flickr album=72157662282930867}

Kriminalität in Myanmar

Heute wurde die Kriminalstatistik für 2017 des burmesischen Bezirkes Mandalay veröffentlicht:

41 Morde
35 Vergewaltigungen
17 Einbrüche
2 Raubüberfälle
1 Handel mit seltenen Tieren
1 unverheiratetes Zusammenleben

Quelle: Myanmar Times

Video: Motorradtour durch das vietnamesische Mekong-Delta

 

Auf meiner Fahrt durch das Mekong-Delta reicht mein Vietnamesisch um zu verstehen, wenn die Menschen mich fragen: "Wohin?"
Zum Glück kenne ich die Antwort nicht.
In keiner Sprache.

Kriminalität in Myanmar

Heute wurde die Kriminalstatistik für 2017 des burmesischen Bezirkes Mandalay veröffentlicht:

41 Morde
35 Vergewaltigungen
17 Einbrüche
2 Raubüberfälle
1 Handel mit seltenen Tieren
1 unverheiratetes Zusammenleben

Quelle: Myanmar Times

Ein Besuch auf dem Markt von Trà Ôn

Einkaufen auf dem Markt von Trà Ôn.
Garantiert nicht vegan, laktose- und glutenfrei.

Publish modules to the "offcanvs" position.