Hawaiianerin setzt Meilenstein in TS-Geschichtsschreibung

Der Bildungsausschuss des US-Inselstaates Hawaii ist um eine Transsexuelle reicher. Kim Coco Iwamoto, besetzt seit Neustem einen der 14 Sitze des Ausschusses.
Sie betonte, sie habe nicht mit ihrem besonderen Status vor der Wahl geworben, habe sich aber für die Rechte jugendlicher Transgender in den 285 öffentlichen Schulen des Staates stark gemacht.
Die 38-jährige Anwältin dürfte mit dem Aufstieg in dieses Amt die höchstrangige Transsexuelle in den Vereinigten Staaten sein, vermutet Denis Dison, der Sprecher des Victory Fund, einer Washingtoner Organisation, die Kandidaturen von Lesben, Schwule und Transgender unterstützt und deren Wahlkampf finanziert. Die Besetzung eines so hohen Amtes sei ein historischer Sieg in der Geschichte der Transgender. Bisher seien in den USA nur wenige über einen Sitz im Stadtrat hinausgekommen, so Dison weiter.