Jessica-Purkhardt.de

Pro und Contra: Park Royal Hotel Nay Pi Daw

Park Royal Hotel Nay Pi Daw 1Die Retortenstadt Nay Pi Daw ist die künstliche Hauptstadt Myanmars. Wer nicht in offiziellem Auftrag das Land bereist oder mit der Landesverwaltung und –regierung in Austausch steht, kann getrost einen Bogen um die Stadt machen.

Die Stadt bietet aber für Geschäftsreisen eine gute Basis, denn die Infrastruktur ist die beste im Land. Viele große Grand Hotels vermieten sogar Büros, sind Tagungsort und bieten schnelles Internet.

Das Park Royal ist eines von ihnen. In der Gestaltung ist es austauschbar mit den benachbarten Riesenhotels. Für welches man sich schlussendlich entscheidet ist vor allem eine Preisfrage. Der Service ist professionell, das Frühstück international, vielfältig und ausgezeichnet.

Pro Park Royal Hotel Nay Pi Daw:
  • beschriftete Lichtschalter im Zimmer, so dass die anfängliche Sucherei, welcher Schalter für was zuständig ist, entfällt
  • professionelles Personal
  • schnelles Internet

Park Royal Hotel Nay Pi Daw 2Contra Park Royal Hotel Nay Pi Daw
  • blutrünstige Mücken im Zimmer, so dass ausgerechnet im ansonsten sterilen Hotel Mosquitoschutz benutzt werden muss, während man am Ufer des Irrawaddy-Flusses manchmal sogar ohne auskommt.
  • In der Dusche muss der schick designte Hebel der Mischbatterie im Uhrzeiger sind über „kalt“ auf „warm“ gedreht werden. An ihn kommt man aber nur, wenn man unter der Dusche steht, deswegen dusch man zwangsläufig erst mal kalt und dann warm.

Fazit: Im Park Royal Hotel kann man bleiben, wenn man muss.