Verkehrte Welt: Ausländische Männer bringen Thai-Frauen um ihre Ersparnisse

Die Welt steht Kopf: Der thailändische Zoll am Flughafen von Phuket warnt seit gestern thailändische Damen vor betrügerischen Ausländern.

„Wir haben viele Beschwerden erhalten, von Opfern, die ausländische Männer über das Internet kennengelernt haben“, berichtet die Zollbeamtin Monthira Cherdchu.
“Eine Zeit lang schicken sie ihren Opfern geschenke, doch dann rufen sie an oder schreiben Emails mit der Bitte, Geld auf ihre Konten zu überweisen, um für die Mehrwertsteuer oder Einfuhrumsatzsteuer aufzukommen.“

Eine Thailänderin berichtete auch, dass sie von einem Ausländer gebeten worden sei, Geld zu schicken, weil er am Flughafen festgehalten würde wegen der Einfuhr von zuviel ausländischem Bargeld.
Die Frau kontaktierte aber die Zollbeamten am Flughafen von Phuket. Die Beamten überprüften die Angaben, aber erklärten der Dame, dass kein Ausländer mit dem genannten Namen am Flughafen festgehalten würde und rieten ihr, sich an die Polizei zu wenden.

Sollte die Meldung stimmen, dann halten es wohl all die tausenden Männer, die ihr Erspartes für den kranken Büffel, den verunfallten Bruder oder die gebrechliches Großmütter ihrer thailändischen Freundinnen geopfert haben, für ausgleichende Gerechtigkeit.
Deswegen erspare ich mir ein Fazit und überlasse es meinen Lesern, das süffisant zu kommentieren.