Jessica-Purkhardt.de

„Wir begrüßen die Benennung des großen Saals im Saalbau Gallus in ‚Fritz-Bauer-Saal‘, dem Ort, in dem die Auschwitz-Prozesse 1964 fortgeführt wurden, nachdem der Plenarsaal der Frankfurter Stadtverordnetenversammlung zu klein geworden war. Auf Initiative der GRÜNEN erinnert eine Gedenktafel dort seit 2013, an den Beginn des ersten Prozesses am 20. Dezember 1963“, erklärt Jessica Purkhardt, Fraktionsvorsitzende der Fraktion der GRÜNEN im Römer.

“Fritz Bauer initiierte als hessischer Generalstaatsanwalt den ersten Frankfurter Auschwitz-Prozess (1963 - 1965). Er stellt einen wesentlichen Wendepunkt in der deutschen Rechtsgeschichte dar. In Frankfurt beginnt damit die Aufarbeitung der Verbrechen der Nationalsozialisten und es gelingt ihm die Diskussion über die Gräueltaten in ein breites gesellschaftliches Umfeld zu stellen. Fritz Bauers Anliegen an den Auschwitz-Prozessen war die Aufklärung der deutschen Gesellschaft und damit verbunden eine längerfristige kulturelle und pädagogische Wirkung“, so Purkhardt.

"[...] SPD-Fraktionsvorsitzende Ursula Busch und die Grünen-Fraktionschefin Jessica Purkhardt listeten zahlreiche von der Koalition beschlossenen Verbesserungen auf – vom unentgeltlichen Schwimmbadeintritt für Kinder über mehr Geld für Umwelt- und Artenschutz und die Einführung eines Nachtbürgermeisters bis hin zu Initiativen für mehr Wohnungsbau und Sauberkeit in der Stadt sowie Verbesserungen im Sozialbereich, beim Umweltschutz und im öffentlichen Nahverkehr. [...]"

Der ganze Artikel in der F.A.Z. vom 1. März 2019

Seite 1 von 100

Jessica auf Twitter

Recht & Sicherheit

Meine Arbeit im Ausschuss für Recht, Sicherheit, Verwaltung und Personal

Kultur

Meine Arbeit im Ausschuss für Kultur und Freizeit

Queer

Queerpolitik und LGBT*IQ